Wechsel von Regiocast zu AS&S

Warum es im Radiomarkt wieder spannend wird

   Artikel anhören
Regiocast-Chef Rainer Poelmann sorgt für Wirbel in der deutschen Radiobranche
© Regiocast
Regiocast-Chef Rainer Poelmann sorgt für Wirbel in der deutschen Radiobranche
Vergangene Woche gab Regiocast bekannt, mit acht seiner Radiosender ab 2023 von RMS zur ARD Werbung zu wechseln. Der Paukenschlag hallt in der Branche nach. HORIZONT hat sich umgehört, welche Folgen der Wechsel für RMS, AS&S und die Radiosender haben wird.

Es ist das spektakulärste Ereignis im deutschen Radiowerbemarkt seit vielen Jahren. In der vergangenen Woche gab die Leipziger Radioholding Regiocast bekannt, ab Januar 2023 mit acht ihrer Radioprogramme von bisherigen Vermarkter Radio Market

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats