Wechsel an der Doppelspitze

Spiegel-TV-Geschäftsführer Hoefer geht

   Artikel anhören
Das Verlagsgebäude des Spiegel-Verlags an der Ericusspitze
© Imago / Chris Emil Janßen
Das Verlagsgebäude des Spiegel-Verlags an der Ericusspitze
An der Doppelspitze der Geschäftsführung von Spiegel TV gibt es einen Wechsel. Goetz Hoefer verlasse das Tochterunternehmen des Spiegel-Verlags "auf eigenen Wunsch und in aller Freundschaft, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen", teilte die Verlagsgruppe am Dienstag in Hamburg mit. Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor online darüber berichtet.

Der 50-Jährige war seit 2016 Geschäftsführer der Spiegel TV GmbH, seit Ende 2018 bildete er gemeinsam mit Kay Siering eine Doppelspitze. Künftig werde Siering von Michael Rathje unterstützt. Der 43-Jährige werde zusätzlich zu seiner Aufgabe als Spiegel-Verlag-Finanzchef die Arbeit in der Co-Geschäftsführung wahrnehmen, teilte die Verlagsgruppe weiter mit.


Spiegel-Verlagsgeschäftsführer Thomas Hass sagte über Hoefer, er habe maßgeblich dazu beitragen, dass sich das Film- und Fernsehgeschäft erfolgreich entwickelt habe. dpa

    stats