Wahlkampf in den sozialen Medien

Wie kleine Scharmützel die große Diskussion verhindern

   Artikel anhören
Versteht es, sich auf Instagram zu inszenieren: Grünen-Spitzenkandidatin Annalena Baerbock
© Screenshot Instagram
Versteht es, sich auf Instagram zu inszenieren: Grünen-Spitzenkandidatin Annalena Baerbock
Der Bundestagswahlkampf geht in die heiße Phase, die Parteien und ihr Spitzenpersonal intensivieren den Schlagabtausch in den sozialen Medien. Große und grundsätzliche Debatten sind aber Mangelware, es herrscht das tagesaktuelle Klein-Klein.

Wollen Sie sich in den sozialen Medien für die CDU engagieren, obwohl Ihnen kein Diskussionsthema einfällt? Kein Problem: Im Netz gibt es die "CDU-Botschaften-Tankstelle", die jeweils drei Forderungen zu insgesamt 134 Ob

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats