Volker fragt

Wie übersteht TV das Krisenjahr 2020, Matthias Dang?

   Artikel anhören
Matthias Dang
© RTL
Matthias Dang
Fernsehen im Corona-Jahr 2020: Die Zuschauerzahlen der TV-Sender gehen steil nach oben, die Werbeerlöse meist steil nach unten. Dennoch sagt RTL-Vermarktungschef Matthias Dang: "Wir werden das Geschäft nicht mit Dumpingpreisen ankurbeln." Die RTL-Strategie für New Business verrät Dang in #Volkerfragt.
 

 
Dang ist ein Mann mit vielen Aufgaben. Er ist Chef des RTL-Vermarkters IP Deutschland, Geschäftsführer der Vermarktungsallianz Ad Alliance und bei der Mediengruppe RTL als Geschäftsführer für Vermarktung, Daten und Technologie zuständig.  Seit 27 Jahren arbeitet Dang bei RTL. In dieser Zeit hat er schon einige Krisen erlebt, so eine dramatische wie Corona allerdings noch nicht. "Und wir sind noch mittendrin," erzählt Dang in #Volkerfragt.


Einer der wenigen positiven Punkte, die Dang dem Jahr 2020 bislang abgewinnt: "Leute, die Fernsehen schauen, schauen noch mehr Fernsehen. Und RTL hat Zielgruppen erreicht, die vorher nicht so viel Fernsehen geschaut haben."

Wie die TV-Gruppe die neuen Zuschauer an sich binden will, welche Rolle die Demand-Plattform TV Now dabei spielt, und wie sich der Streit mit dem Werbungtreibenden OWM entwickelt hat und wie die Ad Alliance den US-Plattformen Marktanteile abluchsen will – das alles im großen TV-Rundumschlag von Matthias Dang.



In "Volker fragt" diskutiert HORIZONT-Chefredakteur Volker Schütz, wie sich das Marketing- und Medienbusiness durch die Corona-Krise  verändert - spontan, aktuell und bestimmt nicht glatt gebügelt. Die Gespräche können als Video-Datei angeschaut oder als Podcast angehört werden. Bisher erschienen:
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats