+Visoon-Chef Franjo Martinovic

"Es gibt einen unglaublichen Enthusiasmus, Bild TV nach vorne zu bringen"

   Artikel anhören
Franjo Martinovic, Co-Chef beim Bild-TV-Vermarkter Visoon
© Visoon
Franjo Martinovic, Co-Chef beim Bild-TV-Vermarkter Visoon
Wie schnell kann Bild TV wie groß werden? Franjo Martinovic, einer der zwei Chefs beim Vermarkter Visoon, gibt erfreulich klare Antworten. Also: "Ziel ist, uns in den ersten zwei Jahren in Richtung zweistelliger Millionenbereich zu entwickeln." Beim Zuschauer-Marktanteil wolle man "möglichst schon 2023 eine relevante Entwicklung Richtung ein Prozent kommunizieren können". Denn: "Es gibt im TV-Markt die magische Grenze von einem Prozent Marktanteil. Ab da macht es auch wirtschaftlich Spaß."

Visoon zählt nicht zu den Schwergewichten unter den deutschen TV-Vermarktern, hat sich in den vergangenen Jahren aber mit guter Arbeit gehörig Respekt im Markt erworben. Das 2016 gegründete Joint Venture von Axel Springer und Paramount betreut unter anderem die Sender MTV, Welt, Comedy Central, Pluto.TV und eben Bild TV. Angeführt wird das Unternehmen von Franjo Martinovic und Kai Ladwig. Visoon beschäftigt aktuell etwas über 60 Mitarbeiter.

Herr Martinovic, Sie haben mit Visoon schon ein paar Sender erfolgreich im deutschen TV-Markt etabliert. Bild TV ist aber bisher die anspruchsvollste Aufgabe, oder? Absolut. Ein großer Unterschied ist, dass die Märkte heute sehr viel fragmentierter sowie Digital- und Tech-getriebener sind als früher. In den vergangenen zwei Jahren ist mehr passiert als in den zwanzig Jahren davor. Uns allen war von Anfang an klar, dass wir beim Sender Bild einen Marathon vor uns haben. Was uns aber enorm hilft, ist die unglaubliche Stärke der Marke Bild. Die jetzt auch ins TV zu bringen und aus Bild eine echte Multichannel-Marke zu machen, ist eine tolle Herausforderung. Es gibt hier einen unglaublichen Enthusiasmus, den Sender nach vorne zu bringen - und viele neue Wege zu gehen.


Wie schwer war es, mit Bild TV in die Mediapläne zu kommen? Bei einer Marke wie Bild ist die Offenheit bei Werbetreibenden und Mediaagenturen natürlich größer als bei einem neuen Sender, den erst einmal keiner kennt. Wir hatten zum Start zu neunzig Prozent Markenartikler, das ist absolut ungewöhnlich.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats