Videoplattform

Bundeskartellamt winkt Erweiterung von 7TV um Maxdome und Eurosport-Player durch

Pro Sieben Sat 1 und Discovery machen bei 7TV gemeinsame Sache
Screenshot
Pro Sieben Sat 1 und Discovery machen bei 7TV gemeinsame Sache
Die neue Videoplattform von Pro Sieben Sat 1 und Discovery hat eine wichtige Hürde genommen: Das Bundeskartellamt hat die Erweiterung von 7TV um den Streamingdienst Maxdome und den Eurosport-Player ohne Auflagen durchgewunken. 
Zur Erinnerung: Die beiden TV-Konzerne hatten Ende Juni angekündigt, auf Basis des bestehenden Portals 7TV die "führende Streaming-Plattform für Deutschland" aufzubauenDas gemeinsame Angebot soll Live-Streaming, eine umfangreiche Mediathek mit deutschen Inhalten und "dem Besten aus Hollywood" sowie Sportübertragungen bieten. Außerdem sollen "maßgeschneiderte Inhalte" für die Plattform entwickelt werden. 

In einem ersten Schritt wird 7TV nun zunächst um das Video-on-Demand-Angebot Maxdome von Pro Sieben Sat 1 und den Europort-Player von Discovery ergänzt. Das Bundeskartellamt hat die entsprechende Erweiterung nun freigegeben. 



"Maxdome hat zwar ein großes und bekanntes Videoangebot und auch der Eurosport-Player hat mit den Bundesliga-Spielen Bekanntheit erlangt", sagt Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamts: "Der Markt für bezahltes Video-on-Demand ist jedoch nach wie vor ein stark expandierender Markt und weist etwa mit Amazon, Netflix, iTunes und auch Sky sowie mit öffentlich-rechtlichen Angeboten potente Wettbewerber auf." Es sei nicht zu befürchten, dass das Portal eine "dominante Marktposition" erhalte. 


Die Prüfung und Freigabe gilt dabei lediglich für die angemeldete Erweiterung. Sollten die Partner 7TV um weitere Inhalte ergänzen oder zusätzliche Partner aufnehmen, müssten die Wettbewerbshüter das Vorhaben erneut prüfen. dh
stats