Video-Interview

Telekom-Mediachef Norman Wagner steckt Print noch nicht ins Altpapier

Telekom-Mediachef Norman Wagner
© dfv
Telekom-Mediachef Norman Wagner
Themenseiten zu diesem Artikel:
Norman Wagner lenkt seit August die Werbe-Millionen der Telekom. Der neue Head of Group Media hat den Verlagen zu ihrem Event Best4 eine frohe Botschaft mitgebracht: In Sachen Print-Werbung ist nicht alles schlecht.

Wagner sagt im Video-Interview von HORIZONT und turi2.tv: "Papier schafft eine Nutzungssituation, die offener für Werbung macht." Wird die Telekom also verstärkt in Print investieren? Eher nicht. Denn die Telekom-Produkte würden immer digitaler – und der Weg von der digitalen Anzeige zum Online-Shop ist kürzer.


Wagner gibt im Interview zu verstehen: Er strebt bei der Telekom eine Evolution an, aber gerade keine Revolution. Vorgänger Andreas Nassauer hat kurz vor dem Wechsel vieles umgebaut, die Telekom hat etwa strategische Entscheidungen über ihr Media-Geschäft wieder ins Haus geholt, statt an Mediaagenturen auszulagern. Norman Wagner will jetzt Detailfragen in den Fokus nehmen: etwa die Markenführung auf den digitalen Kanälen verbessern und Nutzung und Wirkung digitaler Werbung besser zu erforschen.


stats