Vermarktungsstrategie

Das riskante Herumlavieren um den Begriff "Editorial Media"

   Artikel anhören
Bauer-Manager Sven Dams spricht schon von "Editorial-Media-Journalisten"
© Vanessa Maas
Bauer-Manager Sven Dams spricht schon von "Editorial-Media-Journalisten"
Definitorisches Dilemma: Bei ihrer Argumentation im Werbemarkt setzen die Verlage ganz auf den Begriff Editorial Media, um sich von anderen Gattungen zu unterscheiden – besonders von den US-Plattformen. Die Betonung des Contents ist richtig und wichtig, schließlich adeln erst besondere Inhalte irgendwelches Inventar zu einem Umfeld, von dem werbende Marken profitieren können. Doch was genau sind Editorial Media? Diese Frage ist mehr als bloße Haarspalterei. Denn je weiter der Begriff gefasst wird, desto weniger ist er am Ende wert.
Gerade erst haben die Chefs der Großverlage fün

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats