#Vereint

Kicker startet Corona-Crowdfundingaktion

   Artikel anhören
Der Kicker unterstützt mit der Spendenaktion das DRK und Amateursport-Projekte
© Screenshot
Der Kicker unterstützt mit der Spendenaktion das DRK und Amateursport-Projekte
Der Kicker startet unter dem Motto "#Vereint - Gemeinsam helfen" eine Crowdfunding-Aktion. Die Sportzeitschrift aus dem Olympia Verlag stellt dafür Werbeflächen im Wert von einer Million Euro zur Verfügung. Die Erlöse gehen an das Rote Kreuz und die Initiative Fußball Crowd. 
Neben der Werbung für die Aktion im Wert von einer Million Euro unterstützt der Kicker die Aktion außerdem mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro. Die Erlöse kommen zu jeweils 50 Prozent dem Corona-Nothilfefonds des Deutschen Roten Kreuz und der Aktion Fußball Crowd zugute, die soziale Projekte kleiner Sportvereine unterstützt. 


Mit der Aktion will der Kicker seine Reichweite nutzen, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken und soziale Projekte in Sport und Gesellschaft zu fördern. "Uns war von Anfang an bewusst, dass wir als Marke in Zeiten der Corona-Krise mit unserer Haltung und unseren Werten eine Vorbildfunktion haben. Mit der Kampagne möchten wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, um unseren Beitrag zu leisten. Niemand soll im gesellschaftlichen Abseits stehen!", sagt Martin Schumacher, Leiter Vermarktung beim Kicker und Initiator der Aktion.

Weitere Informationen zu dem Projekt und die Möglichkeit zu spenden gibt es auf der Kampagnen-Website Kicker.de/vereintdh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats