Special

VDZ-Präsident Rudolf Thiemann, live zugeschaltet zur virtuellen Jahres-Pressekonferenz mit Geschäftsführer Stephan Scherzer und Sprecherin Antje Jungmann.
Screenshot: HORIZONT
+VDZ über die Corona-Folgen

"Die Zeitschriftenbranche erlebt die bislang schwerste Prüfung der Historie"

VDZ-Präsident Rudolf Thiemann, live zugeschaltet zur virtuellen Jahres-Pressekonferenz mit Geschäftsführer Stephan Scherzer und Sprecherin Antje Jungmann.
20,2 Milliarden Euro setzten die Magazinverlage 2019 um, kaum weniger als im Jahr zuvor. Aber was heißt das schon? Bis März liefen die Geschäfte gut, dann begann der Shutdown. Um 20 Prozent und in der Spitze bis zu 80 Prozent sind die Werbeeinnahmen eingebrochen, das Konferenzgeschäft liegt brach. Das trifft auch den VDZ. Der Publishers' Summit wird in diesem Jahr ausfallen.
von Ulrike Simon Mittwoch, 22. April 2020
Alle Artikel dieses Specials
X
Die Hälfte der Zeitschriftenverlage erwägt derzeit oder praktiziert bereits Kurzarbeit in einzelnen Unternehmensbereichen, weitere 33 Prozent im gesamten Unternehmen. Lediglich 17 Prozent wollen ohne dieses Instrument auskommen.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats