Vaunet-Analyse

Nutzung audiovisueller Medien steigt auf über neun Stunden pro Tag

Die Nutzung von Medienangebote im Internet nimmt weiter zu
© Fotolia/Antonioguillem
Die Nutzung von Medienangebote im Internet nimmt weiter zu
Die Nutzung audiovisueller Medien in Deutschland hat einen neuen Höchststand erreicht: Im vergangenen Jahr verbrachten die Deutschen im Schnitt über 9 Stunden mit Radio, Fernsehen und audiovisuellen Angeboten im Netz. Radio und das klassische Fernsehen haben nach wie vor die Nase vorn, die Nutzung von Onlinevideo und Musikstreaming stieg im Vergleich zum Vorjahr aber stark. 
Die Bewegtbildnutzung lag 2018 bei 5 Stunden und 12 Minuten pro Tag - ein Plus von 6 Minuten im Vergleich zum Vorjahr. Der Löwenanteil entfällt dabei immer noch auf das klassische Fernsehen, allerdings bei rückläufiger Tendenz: 2018 schauten die Deutschen ab 14 Jahren noch 3 Stunden und 54 Minuten fern. Im Vorjahr waren es noch 4 Minuten mehr. Die Audionutzung lag stabil bei 3:52 Stunden, wobei 3 Stunden 12 Minuten auf das klassische Radio entfielen - auch dieser Wert war stabil.


Immer mehr Zeit entfällt auf Medienangebote im Internet: Deren Nutzung stieg um acht Minuten auf 1 Stunde 37 Minuten. Den größten Zuwachs verzeichneten dabei wenig überraschend Onlinevideos und Musikstreaming, deren Konsum um 13 Minuten auf 71 Minuten täglich zulegte. Auf andere audiovisuelle Medien wie Kino, Videospiele, DVD/Blu-Ray und klassische Tonträger entfielen 47 Minuten pro Tag. 

"Die Nutzung audiovisueller Medien ist die mit Abstand beliebteste Freizeitbeschäftigung der Deutschen. Besonders viel Freizeit investieren die Menschen, auch die ganz Jungen, immer noch in klassische Radio- und TV-Nutzung", sagt Frank Giersberg, Mitglied der Geschäftsleitung und für den Bereich Markt- und Geschäftsentwicklung im Vaunet verantwortlich. "Hinzu kommt die mediale Internetnutzung, die bereits zu rund drei Viertel auf die Nutzung von Audio- und Videoinhalten entfällt."


Die Vaunet-Mediennutzungsanalyse beruht auf einer Auswertung von Drittquellen. Die Angaben zur täglichen Mediennutzung im Gattungsvergleich stammen aus Werten der Ag.ma zur Radionutzung (Hörer ab 14 Jahren), der AGF Videoforschung für die TV-Nutzung (Zuschauer ab 14 Jahren) und des Media Activity Guides von SevenOne Media und Forsa zur Nutzung der übrigen Medien (Nutzer 14-69 Jahre). Vaunet weist darauf hin, dass aufgrund methodischer Unterschiede der verschiedenen Studien insbesondere die Summierung lediglich als Näherungswerte zu betrachten sind. dh
stats