Unterstützung

Die Zeit spendiert Schülern Gratis-Abos

   Artikel anhören
Lehrer können für Ihre Schüler Gutscheine für Die Zeit bestellen
© Screenshot Zeit Online
Lehrer können für Ihre Schüler Gutscheine für Die Zeit bestellen
Nach wie vor ist unklar, wann und wie die Schulen wieder in den Regelbetrieb gehen - bei den jüngsten Beratungen der Bundesregierung mit den Ministerpräsidenten wurde auf die Zuständigkeit der Länder verwiesen. Die Zeit will Schülern nun mit einem befristeten Gratis-Digital-Abo unter die Arme greifen. Vor allem ältere Schüler sollen sich so selbstständig über das aktuelle Geschehen informieren können. 
"Homeschooling, Kontaktbeschränkungen, Zukunftssorgen – Schülerinnen und Schüler stehen vor nie dagewesenen Herausforderungen. Der Zeit Verlag möchte in dieser Krise einen Beitrag leisten: Schülerinnen und Schüler sollen sich ohne Einschränkung über das Weltgeschehen informieren können", erklärt Rainer Esser, Geschäftsführer der Zeit Verlagsgruppe. 

Das Digitalabonnement beinhaltet die wöchentliche Digitalausgabe der Zeit, einen Zugang zu den kostenpflichtigen Inhalten auf Zeit Online sowie das E-Paper für das Studierendenmagazin Zeit Campus. Das Abo muss von Lehrerinnen und Lehrern über die Website Zeit.de/fuer-schueler angefordert werden. Die Schüler bekommen Gutscheine, die ihnen den Zugang zu dem Digitalabonnement ermöglichen. Die Abos laufen nach sechs Monaten, also in den Sommerferien automatisch aus. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 13. 

Für den Verlag sind die Gratis-Abos natürlich auch eine Möglichkeit, Schüler an das Lesen einer Zeitung heranzuführen: "Es handelt sich um eine einmalige Aktion angesichts der Ausnahmesituation, in der sich die Schulen zurzeit befinden. Natürlich würden wir uns freuen, wenn durch unsere Aktion viele Schülerinnen und Schüler Gefallen an Qualitätsjournalismus finden", erklärt Nils von der Kall, Verlagsleiter Marketing und Vertrieb der Zeit Verlagsgruppe.  Alle Schüler, die das Angebot nutzen, werden außerdem zu einem digitalen Redaktionsbesuch eingeladen: Am 18. März geben Lea Frehse, Nahostkorrespondentin der Zeit, und Holger Stark, stellvertretender Chefredakteur und Ressortleiter Investigation und Recherche der Wochenzeitung, einen virtuellen Einblick in die Arbeit der Redaktion. 

Der Zeit Verlag unterstützt mit dem Portal "Zeit für die Schule" LehrerInnen bereits mit Gratis-Unterrichtsmaterialien zum Download. So löblich die Aktion der Zeit natürlich ist - bei vielen Schülern aus bildungsfernen Familien, die durch die geschlossenen Schulen derzeit praktisch von Bildungsangeboten abgesschnitten sind, dürfte auch diese Aktion nicht ankommen. dh
    stats