TVNow-Manager Henning Nieslony

"Wir wollen das deutsche Streaming-Abo sein"

Henning Nieslony im Gespräch mit HORIZONT und turi2.tv
© dfv
Henning Nieslony im Gespräch mit HORIZONT und turi2.tv
Mit breiter Brust gegen Netflix & Co.: Henning Nieslony, Bereichsleiter Commercial Management VoD bei der Mediengruppe RTL Deutschland, will TVNow zum führenden deutschen Streamingdienst machen. Dafür investiert der TV-Konzern eine Milliarde Euro in eigene Inhalte. Besonders gut funktionieren aktuell Reality-Formate wie "Prince Charming". 
"Wir brauchen auch lokale Heroes. Und wenn man sich die Nutzerzahlen anschaut, können wir selbstbewusst sagen, dass wir das heute schon sind", betont Nieslony im Video-Interview mit HORIZONT und turi2.tv. "Wir wollen das deutsche Abo für die Kunden sein." Aktuell verzeichnet TVNow bereits 1,4 Millionen zahlende Kunden (inklusive dem niederländischen Angebot) und über 5 Millionen Unique User pro Monat. 


Dabei setzt TVNow aktuell sehr stark auf Reality-Formate wie "Temptation Island" oder "Prince Charming". Aber auch bei Serien will TVNow das Feld nicht den US-Anbietern überlassen: "Das gehört zu einem vollumfänglichen Streamingdienst dazu." Wegen der längeren Vorlaufzeiten werde man hier ab dem nächsten Jahr die ersten großen Eigenproduktionen zeigen können. dh
stats