TV-Markt im Umbruch

Wie sich die TV-Sender gegen Netflix & Co wappnen

   Artikel anhören
Das Bewegtbildangebot wird immer größer
© James Thew Fotolia
Das Bewegtbildangebot wird immer größer
Der TV-Markt ist im Umbruch. Streamingdienste wie Netflix und Amazon Prime Video verändern die Sehgewohnheiten grundlegend und setzen die traditionellen Fernsehanbieter zunehmend unter Druck. Doch RTL, Pro Sieben Sat 1 & Co. haben den Kampf aufgenommen und steuern mit Milliardeninvestitionen und eigenen Streamingangeboten dagegen. 
Die Meldung, die Pro Sieben Anfang Dezember veröffentlichte, sparte nicht mit Superlativen: "'Late Night Berlin' schreibt ein großes Stück Pro-Sieben-Geschichte und vermutlich sogar ein Stück Fernsehgeschichte", teilte Senderchef

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats