Time well spent

Auch Youtube ermöglicht Nutzern Messung der Nutzungszeit

Nutzer können ihre Sehdauer bei Youtube künftig überwachen
© Fotolia / chombosan
Nutzer können ihre Sehdauer bei Youtube künftig überwachen
Nach Facebook und Instagram gibt nun auch Youtube seinen Nutzern mehr Möglichkeiten an die Hand, ihre Nutzung besser zu überwachen und die Sehdauer auszuwerten. Die neuen Funktionen erinnern Nutzer zum Beispiel nach einer bestimmten Zeit daran, eine Pause einzulegen.
Mit der Funktion "Time Watched" können Nutzer auswerten, wie lange sie heute, gestern und in den vergangenen sieben Tagen Videos geschaut haben. Auch die durchschnittliche Sehdauer kann analysiert werden. Außerdem können Nutzer in den Einstellungen eine Funktion aktivieren, die sie darin erinnert, nach einer bestimmten Zeit eine Pause einzulegen ("Take a Break"). 

Der Youtube-Mutterkonzern Google hat für eine Reihe von Produkten, darunter Android, Gmail und Google Photos ähnliche Funktionen eingeführt, mit denen Anwender die Nutzung besser nachvollziehen und steuern können.  Erst kürzlich hatte auch Facebook vergleichbare Funktionen eingeführt. So können Nutzer bei dem sozialen Netzwerk und bei Instagram seit Anfang August ebenfalls ihre Nutzungszeit auswerten, eine Erinnerung einstellen, wenn sie sich länger auf der Plattform aufhalten als zuvor festgelegt oder Benachrichtigungen unterdrücken.

Damit setzte der Konzern eine Ankündigung von Mark Zuckerberg um. Dieser hatte nach den Datenskandalen versprochen, den Nutzer wieder stärker in den Mittelpunkt zu stellen. Die auf der Plattform verbrachte Zeit solle "Time well spent" sein, schrieb der Facebook-Gründer in einem Blog-Post. dh


stats