The Pioneer

Nicht alle in einem Boot

   Artikel anhören
Das Redaktionsschiff The Pioneer One unterwegs nach Berlin. Geplante Ankunft ist am frühen Sonnabendnachmittag.
© The Pioneer
Das Redaktionsschiff The Pioneer One unterwegs nach Berlin. Geplante Ankunft ist am frühen Sonnabendnachmittag.
Gabor Steingart liebt die Gratwanderung. Das beweist er täglich in seinem Morning-Briefing. Doch Selbstinszenierung ist das eine, jetzt geht es darum, zahlende Leser zu gewinnen - und damit zur Abwechslung auch mal Einnahmen zu generieren.
Schon jetzt wird Michael Bröckers Auftritt am 27. Mai bei der BeBeta als einer der Höhepunkte des ausschließlich online übertragenen Digital-Kongresses angekündigt. Bröcker ist Chefredakteur des rein digitaljournalistischen Projekts The Pioneer – und das ist derzeit nicht nur der einzige große Launch eines Mediums. Es passt auch perfekt zu der Veranstaltung, die der bisher höchstens ansatzweise seinem neuen Namen gerecht werdende Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverlage (BDZV) organisiert.

Hinzu kommt: Der Springer-Konzern mit BDZV-Präsident Mathias Döpfner an der Spitze ist maßgeblich an der Media Pioneer GmbH beteiligt: mit direkt etwas mehr als 36 Prozent. Weitere 10 Prozent sind dort zwischengeparkt und sollen bald als Leseraktien ausgegeben werden.

The Pioneer, wie die Dachmarke heißt, zu der mehrere Newsletter und Podcasts zählen, will so etwas wie die deutsche Version von Axios aus den USA werden, mindestens aber die Berliner Variante von Politico aus Brüssel – ein weiteres digitaljournalistisches Projekt aus dem Hause Springer. Gemeinsames Kennzeichen: Klasse statt Masse.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen Newsletter HORIZONT Vor 9.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats