Special

Radio oder Podcasts hören die meisten Menschen am liebsten, während sie nebenbei anderes erledigen
IMAGO / agefotostock
+Studie zu Podcasts, Radio und Clubhouse

Wie die Pandemie den Effekt von Werbung in Audio-Formaten steigert

Radio oder Podcasts hören die meisten Menschen am liebsten, während sie nebenbei anderes erledigen
Audio, Audio und nochmals Audio: Wenn es einen Krisengewinner gibt, dann definitiv Radio, Podcasts & Co. Agenturvermittler Sortlist hat neben der erwartbar deutlich gestiegenen Beliebtheit von Audio-Inhalten auch die Details zu den verschiedenen Medienquellen und der Art ihrer Inhalte untersucht. Während Radio der Spitzenreiter bleibt und Podcasts weiter stark auf dem Vormarsch sind, zeigt die Studie, dass Bildungs-Content nicht so gefragt ist wie seichte Freizeitthemen und diese am liebsten nebenbei konsumiert werden. Werbung in Audio-Formaten erweist sich als sehr effektiv - wenn man es richtig anstellt.
von Helena Birkner Montag, 19. April 2021
Alle Artikel dieses Specials
X
Im vergangenen Jahr wurden weltweit 900.000 Podcasts neu erstellt, 2019 waren es noch 300.000. Sortlist nahm den sprunghaften Anstieg des Audio-Trendformats zum Anlass, um 500 CEOs, Manager und Teamleiter von kleinen und mittelstä

    Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
    Jetzt kostenfrei registrieren.

    Die Registrierung beinhaltet
    die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

     
    Sie sind bereits registriert?
    Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
    Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
    stats