Studie der Filmförderungsanstalt

Video- und Streamingmarkt wächst auf über 2,5 Milliarden Euro

   Artikel anhören
Netflix wird teurer - mit Ausnahme des Basistarifs
© Pixabay/Andrés Rodríguez
Netflix wird teurer - mit Ausnahme des Basistarifs
Der Home-Video-Markt ist im vergangenen Jahr stark gewachsen: Durch den Siegeszug der kostenpflichtigen Streamingdienste übersprang der Markt 2020 die Marke von 2,5 Milliarden Euro. Das geht aus einer Studie der Filmförderungsanstalt (FFA) hervor. Kostenpflichtige Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video & Co. vereinen dabei mittlerweile mehr als die Hälfte des gesamten Umsatzes auf sich. 
Mit einem Gesamtumsatz in Höhe von 2,59 Milliarden Euro erzielte der Home-Video-Markt das beste Ergebnis seit Beginn der Erhebung durch die FFA im Jahr 2000. Im Vergleich zum Vorjahr legte der Markt um 14 Prozent zu. Getrieben wurde das Wachstum

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats