Ströer-Digital-CEO Christopher Kaiser

"Das wird in diesem Jahr nicht das einzige Neugeschäft für uns bleiben"

   Artikel anhören
Allein apotheken-umschau.de erreichte im Dezember laut Agof 8,6 Millionen Unique User und setzte sich damit erneut an die Spitze im aktuell boomenden Health-Markt, vor das von Burda vermarktete Portal Netdoktor (8,5 Millionen)
© Screenshot: HORIZONT
Allein apotheken-umschau.de erreichte im Dezember laut Agof 8,6 Millionen Unique User und setzte sich damit erneut an die Spitze im aktuell boomenden Health-Markt, vor das von Burda vermarktete Portal Netdoktor (8,5 Millionen)
Es ist eine Koalition zweier Platzhirsche: Ströer übernimmt die Digitalvermarktung für den Wort & Bild Verlag (unter anderem Apotheken Umschau, Diabetes Ratgeber, Baby & Familie) und baut sein Portfolio damit im Pharma- und Gesundheitsbereich enorm aus. Im Interview mit HORIZONT geben Ströer-Digital-Chef Christopher Kaiser und Marco Bergmann, Leiter Media Managament im Baierbrunner Verlag, Einblick in den Pitch, in stumpfe Zielgruppen und Zukunftspläne.
Die wichtigsten Punkte vorab: Mit der Entscheidung für Ströer setzt der Wort & Bild Verlag vor allem auf Reichweite. Der bisherige Vermarkter IQ Digital hatte die Plattformen von Apotheken Umschau und Co bisher vor alle

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats