+Streaming-Abo statt Familienausflug

So wollen Paramount, Netflix, Sky und RTL in der Krise Abos verkaufen

   Artikel anhören
TV-Gipfeltreffen: Sascha Schwingel (RTL), Elke Walthelm (Sky), Katja Hofem (Netflix) und Sabine Anger (Paramount) im Gespräch mit Moderator Torsten Zarges (v.l.)
© HORIZONT
TV-Gipfeltreffen: Sascha Schwingel (RTL), Elke Walthelm (Sky), Katja Hofem (Netflix) und Sabine Anger (Paramount) im Gespräch mit Moderator Torsten Zarges (v.l.)
Mit dem traditionellen TV-Gipfel beginnt am Mittwoch der zweite Tag der Medientage München - und man spricht über das aktuell wohl herausfordernste Thema der Fernsehbranche: Streaming. Wie kann es trotz des immer schlechter werdenden Konsumklimas und einer explodierenden Anzahl an neuen Angeboten gelingen, wirtschaftlich erfolgreich zu sein? Woher kommen die "besten Inhalte", die für das notwendige Alleinstellungsmerkmal sorgen? Bei den Antworten herrscht Einigkeit: den einen Königsweg gibt es nicht - aber Partnerschaften werden immer wichtiger.
Das von DWDL-Kollegen Torsten Zarges moderierte Panel ist hochrangig besetzt: Sabine Anger, die sich bei Paramount um das Streaminggeschäft in Zentral- und Nordeuropa sowie Asien kümmert, rührt die Werbetrommel für den eigenen Streamingdienst Paramount+, der am 8. Dezember in Deutschland an den Start gehen wird. Bedenken, ausgerechnet in der sich abzeichnenden Rezession auf Abonnent:innen-Fang gehen zu müssen, hat die Managerin nicht: "Ich bin zuversichtlich, dass es nicht die Streamingdienste trifft. Ich gehe davon aus, dass die Menschen eher auf größere Familienausflüge und vielleicht auch auf Kinobesuche verzichten." Da passen Streamingdienste - der Monatspreis von Paramount+ wird bei 7,99 Euro liegen - womöglich besser ins Budget.

Grund zur Zuversicht sieht auch die sowieso stets optimistische Katja Hofem, Serienchefin bei Netflix Deutschland. Schließlich hat ihr Unternehmen mit den aktuellen Zahlen für das 3. Quartal alle Erwartungen übertroffen, der Kundenschwund ist passé, die Aktien sind explodiert.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats