Strategie

Die 5 großen Herausforderungen im Media-Business

Wo geht die Entwicklung im Media-Business hin?
© Illustration: Geralt / Pixabay
Wo geht die Entwicklung im Media-Business hin?
Die Welt ist im Wandel. Das ist nichts Neues und hat bereits den griechischen Philosophen Heraklit vor 2500 Jahren zu dem vielzitierten Satz "Nichts ist so beständig wie der Wandel" verleitet. Für die Marketing- und Medienwelt ist er zum neuen Mantra geworden, denn selten hat sich Veränderung so schnell vollzogen wie seit dem Aufkommen der Digitalisierung. Dabei setzt sich eine Auffassung immer mehr durch: Strategien sind nichts Statisches mehr, sie müssen laufend angepasst werden.
Im Mediabereich sind es fünf große Entwicklungen, die Marketers, Vermarkter und Agenturen umtreiben und die dazu führen, dass neu gedacht werden muss.

1.

Teilen

Fragmentierung der Medien

Die Medienwelt hat sich mit der Verbesserung von Produktions- und Übertragungstechniken ständig vergrößert. Knapp 400 TV-Sender, fast 420 Radiokanäle und 1600 Zeitschriften, dazu Tausende von Webseiten, Podcasts und Youtube-Kanäle – das Medienangebot ist nahezu unüberschaubar geworden, selbst für hartgesottene Agenturplaner und Werbungtreibende. Zielgruppenplanung statt Umfeldplanung gewinnt schon allein deshalb an Bedeutung, weil es immer schwieriger wird, alle infrage kommenden Formate, Publikationen und Online-Angebote tatsächlich zu kennen.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats