"Brauchen Reibung im Team"

Warum die Stern-Chefredaktion das Editorial zur Stellenanzeige umfunktioniert

   Artikel anhören
Anna-Beeke Gretemeier, Co-Chefredakteurin des "Stern", will mehr Vielfalt innerhalb der Mitarbeiterschaft
© Guido Rottmann
Anna-Beeke Gretemeier, Co-Chefredakteurin des "Stern", will mehr Vielfalt innerhalb der Mitarbeiterschaft
(Be-) Werbungsmaßnahme: Im neuen "Stern" sucht Chefredakteurin Anna-Beeke Gretemeier via Editorial neue Mitarbeiter – und zwar ganz bestimmte. Oder besser: ganz bestimmte nicht (mehr). Trotz des Recruiting-Bezugs darf man dies auch als Image- und PR-Aktion lesen. Denn damit verkündet der "Stern" an prominenter Stelle, wie er sich sieht. Und was er inhaltlich sein möchte.
Kein Verlag, keine Redaktion kann und will es sich heute noch leisten, das Thema Diversity nicht groß zu fahren, manchmal freilich eher außen- als binnenwirksam. Und tatsächlich wird niemand bestreiten, dass eine gew

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats