Sportsender

Pit Gottschalk wird Chefredakteur von Sport1

   Artikel anhören
Pit Gottschalk heuert bei Sport1 an
© Sport1
Pit Gottschalk heuert bei Sport1 an
Sport1 vermeldet kurz vor Ende des Jahres einen Personalcoup: Der Sender sichert sich die Dienste von Pit Gottschalk. Der renommierte Sportjournalist wird ab dem 1. Januar 2020 neuer Chefredakteur bei Sport1. In der in dieser Form neu geschaffenen Funktion übernimmt Gottschalk die redaktionelle Gesamtverantwortung für sämtliche TV-, Online-, Mobile-, Audio- und Social-Media-Angebote.
Dabei soll er sich einer Mitteilung von Sport1 zufolge auch um "die strukturelle, personelle und prozessuale Aufstellung und die noch engere Zusammenführung der Redaktion sowie die inhaltliche Optimierung der redaktionellen Angebote" kümmern.


Erfahrung dafür bringt Gottschalk jede Menge mit: In seiner letzten Festanstellung war er Sportchef bei der Funke Mediengruppe. Zuvor war Gottschalk zwei Jahrzehnte bei Axel Springer, wo er unter anderem Chefredakteur der Sport Bild, Sportchef von Welt und Welt am Sonntag sowie Büroleiter bei CEO Mathias Döpfner war. Zuletzt hat er Medienhäuser bei der Online-Integration in Redaktionen beraten. Außerdem rief er seinen eigenen Newsletter-Service Fever Pit’ch ins Leben. Dieser soll als Morning Briefing des Sport1-Chefredakteurs fortgeführt werden. Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG und Vorsitzender der Geschäftsführung von Sport1 bezeichnet Pit Gottschalk als "großartige und die bestmögliche Neuverpflichtung für die Chefredaktion von Sport1". Neben seiner journalistischen Kompetenz bringe er "umfangreiche Erfahrung in der Zusammenführung und Digitalisierung von Redaktionen und Newsrooms mit."

Gottschalk selbst zählt Sport1 "zu den wichtigsten Akteuren und Meinungsmachern im deutschsprachigen Sportjournalismus". Weiter erklärt der Neu-Chefredakteur: "Der Unternehmergeist mit seiner unbändigen Innovationskraft und Experimentierfreude und dazu das Wissen um eine hochmotivierte Redaktionsmannschaft in Ismaning haben mich keine Minute zögern lassen, die Führungsaufgabe anzunehmen und mit den Kolleginnen und Kollegen die Zukunft bei Sport1 zu gestalten. Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zeit."


Mit Gottschalks Verpflichtung gehen einige Änderungen in der Organisationsstruktur vor Sport1 einher: Dirc Seemann, bislang für die redaktionellen Angebote des Senders verantwortlich, soll ab Januar als Leiter Innovation Management TV und Mitglied der Chefredaktion insbesondere die Projekt-Schnittstelle zwischen TV-Redaktion und den Bereichen Content Partnerships und Sales sowie den Schwesterunternehmen Leitmotif, Magic Sports Media, Match IQ und Plazamedia verantworten.
„Pit Gottschalk ist eine großartige und die bestmögliche Neuverpflichtung für die Chefredaktion von Sport1.“
Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender Sport1
Außerdem wird Seemann für das E-Sports-Angebot von Sport1 verantwortlich sein und als redaktioneller Ansprechpartner Kooperationen sowie die Entwicklung von Veranstaltungen mit TV-Schwerpunkt und den Vertrieb von redaktionellen Inhalten koordinieren.

Der Chefredaktion wird zudem als Stellvertretender Chefredakteur Digital Matthias Becker angehören. Er folgt auf Axel Schrüfer, der Sport1 Ende des Jahres aus persönlichen Gründen und der Sender-Mitteilung zufolge "im besten gegenseitigen Einvernehmen" verlässt. Gleiches gilt für Programmdirektor Toni Fröstl. Er wird ersetzt durch Almut Meffert, die ab sofort als Senior Vice President Programm den Programm-Bereich von Spot1 leitet. Die frühere Pro-Sieben-Sat-1-Managerin berichtet direkt an Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsleitung von Sport1. ire
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats