Sportrechte

ARD und ZDF übertragen Formel E

Die Formel E wird immer populärer
© zvg
Die Formel E wird immer populärer
Die Formel E ist auf der Überholspur. Das Interesse von Fans und Sponsoren steigt. Nun könnte der Rennserie ein weiterer Popularitätsschub bevorstehen: ARD und ZDF übertragen drei Rennen der kommenden Saison live in ihren Hauptprogrammen und zeigen die weiteren Rennen als Livestream. 

Die gemeinsame Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, SportA, hat mit dem Rechtehalter Discovery eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Der Vertrag beinhaltet neben den Live-Übertragungsrechten auch umfassende Highlight-Rechte für alle medialen Verbreitungswege. Geplant ist die Live-Übertragung von mindestens drei Rennen in den Hauptprogrammen von ARD und ZDF. Die übrigen Läufe werden live auf sportschau.de und auf zdf.sport.de gestreamt. 



"Die Formel E ist für uns ein sehr spannendes Produkt: modern, innovativ, zukunftsorientiert", betont ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky. "Deshalb sind einige europäische Rennen in dieser Motorsport-Serie eine große Bereicherung für unsere Sommersport-Übertragungen im kommenden Jahr." 

ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann ergänzt: "Mit Live-Sendungen im Hauptprogramm und Livestream-Angeboten im Internet bieten wir ein Gesamtkonzept, das sowohl für die Zuschauer im linearen Fernsehen als auch für die Online-Nutzer attraktiv ist." dh


stats