DAZN

Cristiano Ronaldo heuert als erster globaler Markenbotschafter an

Cristiano Ronaldo heuert als Botschafter für DAZN an
© DAZN
Cristiano Ronaldo heuert als Botschafter für DAZN an
Der Sport-Streamingdienst DAZN hat heute mit Cristiano Ronaldo seinen ersten globalen Markenbotschafter bekannt gegeben. Der fünfmalige Weltfußballer des Jahres soll der Streamingplattform dabei helfen, das Unternehmen in Märkten wie Deutschland, Österreich, Italien, Kanada und Japan bekannter zu machen.
Die auf zweieinhalb Jahre angelegte Partnerschaft kommt zu einem Zeitpunkt, der sowohl für Ronaldo als auch für DAZN einen neuen Abschnitt markiert: Während CR7 nach neun Jahren bei Real Madrid ab diesem Sommer eine neue Herausforderung bei Juventus Turin sucht, mischt der Streamingdienst aus der Perform-Group mit dem Erwerb der Champions- und Europa-League-Rechte den Sportrechtemarkt gehörig auf.
Darüber hinaus ist DAZN seit Anfang August im italienischen Markt gestartet und zeigt dort beispielsweise die Spiele der ersten und zweiten italienischen Fußballliga, sowie die der spanischen LaLiga und der französischen Ligue 1. "Unser Unternehmen wächst international und setzt neue Maßstäbe in der Art und Weise wie Sport übertragen wird", kommentiert CEO James Rushton.

Zum Auftakt der Partnerschaft mit CR7 veröffentlicht der Streamingdienst ab heute ein Exklusivinterview mit dem Portugiesen über seinen Neuanfang bei Juventus Turin. DAZN hatte bereits vor wenigen Wochen deutlich gemacht, stärker in eigenproduzierte Inhalte zu investieren - ähnlich wie Netflix oder Amazon Prime Video.

Hierzulande, wo sich DAZN kurz vor dem Bundesligastart eine Werbe-Schlacht mit Sky liefert, hatte der Streamingdienst vor allem mit Personalrochaden aufmerksam gemacht. Nachdem im Juni der ehemalige Twitter-Deutschlandchef Thomas de Buhr als Executive Vice President Marketing & Commercial anheuerte, räumte wenige Wochen später der Rechteeinkäufer Kay Dammholz seinen Posten. ron




stats