Special-lnterest-Verlag

Gruner + Jahr steigt bei der Motor Presse Stuttgart aus

Das Hauptgebäude von G+J am Baumwall
© Gruner+Jahr
Das Hauptgebäude von G+J am Baumwall
Beim Special-lnterest-Verlag Motor Presse Stuttgart gibt es einen Eigentümerwechsel. Die Nachfolger der Gründerfamilie Pietsch - Patricia Scholten und Peter-Paul Pietsch - übernehmen den 59,9-Prozent-Anteil von  Gruner + Jahr. Das teilt das Hamburger Verlagshaus heute mit. Die Motor Presse Stuttgart gibt Spezialzeitschriften in Themenfeldern wie Auto, Motorrad, Sport und Freizeit heraus.
"Wir waren uns in äußerst vertrauensvollen Gesprächen mit den Gründerfamilien einig, dass die Motor Presse Stuttgart mit ihrer Vielzahl an Special-Interest-Medien vor ganz eigenen, zum Teil deutlich anderen Herausforderungen steht. Es freut uns deshalb, dass die Familien Pietsch/Scholten bereit waren, unsere Anteile zu übernehmen", kommentiert Oliver Radtke, Gruners Chief Operating Officer. Auf Redaktions- und Verlagsseite werde man aber "weiterhin eng kooperieren", fügt er hinzu.


Radkte will den Verkauf als Schritt für den Wandel von Gruner + Jahr zu einem innovativen Verlag mit starken Publikumsmarken verstanden wissen, die man über die Ad Alliance vermarktet. In der Ad Alliance machen Media Impact, RTL, Gruner + Jahr und Spiegel seit Mai in der Digtalvermarktung gemeinsame Sache. "Mit der Bertelsmann Content Alliance entstehen zudem neue Geschäftsmodelle und Projekte im deutschsprachigen Publishing- und Entertainmentmarkt, auf die wir unsere ganze Kraft lenken", so Radtke.

Peter-Paul Pietsch begründet den Anteilserwerb mit der "besonderen Verantwortung für die Motor Presse Stuttgart", die er empfinde. "Es war für uns deshalb keine Frage, fortzuführen, was in den vergangenen Jahrzehnten entstanden ist. Wir stehen auch in Zukunft voll zur Motor Presse Stuttgart und werden die Geschichte unserer Familie fortschreiben", so Pietsch.


Im Zuge dieser Veränderung wird der Vorsitzende der Geschäftsführung, Nils Oberschelp, das Unternehmen verlassen. Er war im Sommer 2017 von Gruner + Jahr zur Motor Presse Stuttgart gewechselt, wo er zuvor mehrere Jahre lang den DPV Deutscher Pressevertrieb als Vorsitzender der Geschäftsführung geleitet hatte. "Wir danken Nils Oberschelp sehr herzlich für seinen besonders ideenreichen und zupackenden Einsatz für die Motor Presse Stuttgart", verabschiedet ihn Neu-Eigentümerin Patricia Scholten.

Die Vereinbarung zwischen Gruner und Jahr und den Nachfolgern der Gründerfamilie steht noch unter dem Vorbehalt der österreichischen Kartellbehörden. Das Hamburger Medienhaus hatte sich im Jahr 2005 mehrheitlich an der Motor Presse Stuttgart beteiligt, die Gründer waren zuletzt mit 40,1 Prozent an dem Special-Interest-Verlag beteiligt. Die Baden-Württembergener geben Titel wie "Men's Health", "Auto Motor Sport" und "Runner's World" heraus. ron

stats