+Spanien vs. Deutschland

Nationalelf beflügelt das ZDF / Sandro Wagner nach "Bademäntel"-Aussage in der Kritik

   Artikel anhören
Erzielt den Ausgleich für Deutschland: Niclas Füllkrug
© IMAGO / Kyodo New
Erzielt den Ausgleich für Deutschland: Niclas Füllkrug
So langsam scheint bei den TV-Zuschauern doch so etwas wie WM-Stimmung aufzukommen - zumindest zur besten Sendezeit und wenn die deutsche Nationalelf am Ball ist. Beim wichtigen zweiten Gruppenspiel gegen Spanien schalteten am Sonntagabend ab 20 Uhr deutlich mehr Zuschauer ein als beim Auftaktspiel von Manuel Neuer, Joshua Kimmich & Co. Während der übertragende Sender ZDF mit der Quote einigermaßen zufrieden sein dürfte, muss das Zweite wegen einer Äußerung seines WM-Experten Sandro Wagner nun Schadensbegrenzung betreiben.
Das zweite Vorrunden-Spiel der deutschen Nationalelf bei der Fußball-WM in Katar schauten sich am Sonntagabend zur besten Sendezeit insgesamt 17,05 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren an. Das entspricht einem Marktanteil von 49,3 Prozent. In der we

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats