Social Media Ranking

Kicker und Pro Sieben gewinnen gegen den Trend

Der Kicker eroberte im Februar Platz 3 zurück
© Storyclash
Der Kicker eroberte im Februar Platz 3 zurück
Im Februar sinken die Klickzahlen im Internet und in den sozialen Medien in der Regel auf breiter Front, weil der Monat schlicht und einfach drei Tage kürzer ist als der Januar. Auch die Interaktionen in den sozialen Netzwerken waren im Februar bei fast allen großen Medienseiten rückläufig. Es gab aber auch Ausnahmen.
So konnten Kicker Online und Pro Sieben in den sozialen Netzwerken gegen den Trend zulegen: Bei Kicker Online stiegen die Interaktionen bei Facebook, Twitter & Co. um knapp 2 Prozent auf rund 5,8 Millionen Likes, Shares, Kommentare etc. Hauptgrund dürfte die am 18. Januar gestartete Rückrunde der Fußball-Bundesliga sein. Spürbar mehr Buzz erzielte im vergangenen Monat auch Pro Sieben: Die Interaktionen auf den Social-Media-Seiten des Senders stiegen um rund ein Drittel auf circa 2,7 Millionen. Damit klettert der Sender im Social Media Ranking von Storyclash auf Rang 13. Auch bei Pro Sieben liegt die Ursache auf der Hand: Der Start der neuen Staffel von "Germany's Next Topmodel" am 7. Februar. 


Der größte Verlierer des Monats ist RTL: Nachdem der Sender im Januar durch "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" sieben Plätze gutgemacht hatte und auf dem 3. Rang landete, ging es im Februar wieder drei Plätze abwärts. Die mit Abstand meisten Interaktionen (8,7 Millionen)  in den sozialen Medien erzielte einmal mehr die Bild. Sky Sport liegt mit 6,9 Millionen Interaktionen unverändert auf Platz 2. 
Das Ranking
Das Social News Ranking von Storyclash berücksichtigt Medienseiten in Deutschland. Ausgewertet werden alle Interaktionen wie Likes, Shares oder Kommentare in den sozialen Netzwerken Facebook, Instagram, Twitter und Youtube.

Der mit Abstand meistgelikte Beitrag des Monats stammt indes von Sat 1: Das Video von dem gefeierten Auftritt der Geschwister Mimi und Josefin bei "The Voice Kids" kam allein im Februar  auf über 197.000 Interaktionen. Bei Youtube wurde das Video mittlerweile fast 8,5 Millionen Mal aufgerufen und über 250.000 Mal gelikt. Sehr gut lief im Februar einmal mehr für den Postillon: Sieben der erfolgreichsten Posts des Monats gehen auf das Konto der Satirewebsite. dh 


stats