Social Media

Neue Facebook-Kampagne soll über Privatsphäre-Einstellungen aufklären

© Pixabay.com
Nachdem Facebook in den vergangenen Jahren von einem Datenskandal in den nächsten stolperte, ist das Unternehmen hierzulande darum bemüht, das Image wieder aufzupolieren. Facebook startet heute eine Werbekampagne, die Aufmerksamkeit schaffen soll für die Funktion "Privatsphäre auf einen Blick". Das soziale Netzwerk inszeniert sich dabei als sicherer Hafen für persönliche Daten.
Die Funktion "Privatsphäre auf einen Blick" wurde im März 2018 von Facebook eingeführt. Nutzer sollen dort ihre Privatsphäre- und Sicherheits-Einstellungen kontrollieren können. Unter anderem lässt sich in diesem Bereich einstellen, wer die auf Facebook geteilten Inhalte sieht, ob die automatische Gesichtserkennung gewünscht ist oder bei welchen Werbekunden man im Targeting gelandet ist.


"Wir möchten, dass sich die Menschen auf unseren Plattformen wohl fühlen und tragen dafür Sorge, dass ihre Daten sicher sind", schreibt Facebook in einer Mitteilung - und verbreitet deshalb ab heute verschiedene Motive, die auf eben diese "Privatsphäre auf einen Blick"-Funktion aufmerksam machen sollen. Die Kampagne läuft bis Ende des Jahres auf Facebook, in Printmedien sowie Online.
Eines der Motive, mit denen Facebook seine Privatsphäre-Einstellungen bewirbt
© Facebook
Eines der Motive, mit denen Facebook seine Privatsphäre-Einstellungen bewirbt
Der Konzern um CEO Mark Zuckerberg ist nach den vielen Datenskandalen der Vergangenheit darum bemüht, das Image wieder aufzupolieren. Erst am Dienstag stellte das Unternehmen ein neues Logo vor, das sich vom Logo des Online-Netzwerks unterscheidet und künftig häufiger neben anderen Marken des Konzerns wie Instagram und WhatsApp stehen soll. Facebook erworg gar eine Namensänderung aufgrund der Imagekrise. ron
stats