Sichtbarkeit von Video-Ads

„Das ist viel mehr als nur ein Randproblem“

   Artikel anhören
Philipp von Hilgers, Meetrics
© Meetrics
Philipp von Hilgers, Meetrics
Problem Viewability: Nach den Display Ads gerät nun auch die Videowerbung unter Feuer. Vergangene Woche warnte Meetrics-Chef Philipp von Hilgers in einem Gastbeitrag für HORIZONT Online: „Wer Abspielraten misst, misst Mist.“ Im Interview legt er jetzt noch einmal nach. Seine zentrale Aussage: „Es ist ein großes Missverständnis, zu glauben, die View-Through-Rate gebe verlässlich Auskunft darüber, wie viele Nutzer eine Kampagne gesehen haben.“

Herr von Hilgers, gemeinhin geht man davon aus, ziemlich genau über die Reichweite von Video-Ads Bescheid zu wissen. Sie sagen nun: Gängige Metriken wie die View-Through-Rate (VTR) erzählen nur die halbe Wahrheit und liefern oft

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats