Sichtbarkeit von Video-Ads

„Das ist viel mehr als nur ein Randproblem“

Philipp von Hilgers, Meetrics
© Meetrics
Philipp von Hilgers, Meetrics
Problem Viewability: Nach den Display Ads gerät nun auch die Videowerbung unter Feuer. Vergangene Woche warnte Meetrics-Chef Philipp von Hilgers in einem Gastbeitrag für HORIZONT Online: „Wer Abspielraten misst, misst Mist.“ Im Interview legt er jetzt noch einmal nach. Seine zentrale Aussage: „Es ist ein großes Missverständnis, zu glauben, die View-Through-Rate gebe verlässlich Auskunft darüber, wie viele Nutzer eine Kampagne gesehen haben.“

Herr von Hilgers, gemeinhin geht man davon aus, ziemlich genau über die Reichweite von Video-Ads Bescheid zu wissen. Sie sagen nun: Gängige Metriken wie die View-Through-Rate (VTR) erzählen nur die halbe Wahrheit und liefern oft

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats