"Sense of Home"

Burda Home launcht neues Lebensgefühl-Wohnmagazin

Chefredakteurin Gaby Miketta (l.) und Redaktionsleiterin Anke Helle
Burda
Chefredakteurin Gaby Miketta (l.) und Redaktionsleiterin Anke Helle
Themenseiten zu diesem Artikel:
Mehr als Sofas und Gardinen: BurdaHome schickt ein neues Wohnmagazin an den Kiosk, das mehr bieten soll als die üblichen Möbel- und Accesoires-Strecken und Wohnreportagen. Sense of Home begreift Wohnen als Ausdruck eines Lebensgefühls, das sich auch außerhalb der eigenen vier Wände manifestiert. Passend dazu kooperiert Burda für das Magazin mit Airbnb.
"Im Mittelpunkt von Sense of Home steht mehr als ein Einrichtungsstil, das Magazin steht für eine Art zu leben", erklären die Chefredakteurin Gaby Miketta und Redaktionsleiterin Anke Helle vom Redaktionsbüro Nansen & Piccard. "Wir glauben, dass Wohnen heute mehr denn je definiert, wer wir sind und genau deshalb für viel mehr steht als Cocooning und hyggelige Kuschelromantik. Wir richten uns schließlich nicht nur in vier Wänden ein, sondern in unserem ganzen Leben." Der Claim lautet "Zuhause ist überall".

Inhaltlich gliedert sich die Zeitschrift in die Ressorts "Entdecken", "Ankommen" und "Weiterträumen". Das Konzept wurde vom Redaktionsbüro Nansen & Piccard umgesetzt. Chefredakteurin ist Gaby Mikette (Das Haus). 

„Wir glauben, dass Wohnen heute mehr denn je definiert, wer wir sind und genau deshalb für viel mehr steht als Cocooning und hyggelige Kuschelromantik. “
Gaby Miketta und Anke Helle
Auch Reisen ist für viele Menschen ein Ausdruck ihres Lebengefühls - dank Anbietern wie Airbnb kann man auch im Ausland mittlerweile passende Unterkünfte finden. "Dank der globalen Gastfreundschaft der Gastgeber auf Airbnb können sich Reisende überall auf der Welt zuhause fühlen", erklärt Julian Trautwein, Leiter Unternehmenskommunikation Airbnb Deutschland. "Wir freuen uns deshalb über eine Zusammenarbeit mit dem Magazin Sense of Home im Ressort ‚Entdecken‘, in der die Redaktion Homestories über herausragende Gastgeber erzählt und ihre Wohnviertel erkundet. Den Auftakt in der Erstausgabe macht eine wunderbare Stadtwohnung in Lissabon." 

So ganz kann sich aber auch Sense of Home nicht von den Gegebenheiten des Segments freimachen: So richtet sich das Magazin an eine vorwiegend weibliche Zielgruppe. Die erste Ausgabe kommt am 12. Juli in einer Druckauflage von 100.000 Exemplaren an den Kiosk, der Copypreis liegt bei 4,80 Euro. Im September und November werden zwei weitere Ausgaben erscheinen, ab 2019 kommt Sense of Home dann alle zwei Monate in den Handel. dh 
Bislang hat Burda nur das Logo von Sense of Home veröffentlicht
Burda
Bislang hat Burda nur das Logo von Sense of Home veröffentlicht



stats