Sendergruppe

Mediengruppe RTL Deutschland arbeitet offenbar an neuem Markenauftritt

Die Zentrale der Mediengruppe RTL Deutschland in Köln
Die Zentrale der Mediengruppe RTL Deutschland in Köln
Der neue RTL-Chef Bernd Reichart lässt bei der Mediengruppe RTL Deutschland keinen Stein auf dem anderen. Nach der Neuaufstellung der Führungsstruktur steht nun offenbar auch die Markenarchitektur der Sendergruppe auf dem Prüfstand. Nach Informationen von DWDL wird in Köln derzeit an einem Rebranding der Dachmarke gearbeitet. Auch einzelne Sendermarken könnten überarbeitet werden. 
Laut DWDL prüft die Mediengruppe RTL Deutschland derzeit seine komplette Markenarchitektur. Konkret werde an einem Rebranding der 2007 von Anke Schäferkordt eingeführten Dachmarke gearbeitet. Allerdings würden vor dem Hintergrund der erweiterten Wettbewerbssituation, in der die Sendermarken zunehmend mit neuen digitalen Angenboten konkurrieren, auch die Publikumsmarken "ergebnisoffen auf dem Prüfstand" stehen. 


Die Mediengruppe RTL Deutschland will das Thema derzeit nicht kommentieren. "Wir arbeiten permanent an der Architektur unserer starken Marken. Das gilt für Format- und Sendermarken ebenso wie naturgemäß auch unsere Dachmarke", sagte Unternehmenssprecher Christian Körner gegenüber DWDL vielsagend. 

Laut dem Mediendienst sollen die Ergebnisse des Rebrandings erst im zweiten Halbjahr präsentiert werden. Die Screenforce Days, wo man sich die Bühne mit der Konkurrenz teilen muss, sei intern als ungeeignete Plattform für die Vorstellung des neuen Designs bewertet worden. Hier sollen die Programme im Mittelpunkt stehen. Der große Auftritt für die neue Marke soll daher zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.


Bernd Reichart, der mit dem Jahreswechsel die langjährige RTL-Chefin Anke Schäferkordt als CEO der Mediengruppe RTL Deutschland abgelöst hat, treibt derzeit mit Verve den Umbau der Sendergruppe voran. Bereits Ende Januar präsentierte der ehemalige Vox-Chef seine neue Führungsmannschaft. Die neue Führungstruktur machte bereits deutlich, dass Reichart nicht vor tiefgreifenden Veränderungen zurückschreckt. So installierte er mit Stephan Schäfer, Chief Product Officer bei der Bertelsmann-Schwester Gruner + Jahr, einen Printmanager als neuen Geschäftsführer für Inhalte & Marken der Sendergruppe. dh
stats