Screenforce-Chef Martin Krapf

"Es geht nicht nur um Reichweite"

Screenforce-Chef Martin Krapf im Interview mit turi2.tv
© turi2.tv/HORIZONT
Screenforce-Chef Martin Krapf im Interview mit turi2.tv
Die "lineare, klassische Reichweite" im TV sinkt zwar, jedoch steigt der Wert der einzelnen Reichweiten durch zusätzliche Verbreitungsmöglichkeiten, analysiert Martin Krapf, Chef der TV-Initiative Screenforce im Video-Interview von HORIZONT und turi2.tv am Rande des AGF-Forums 2019. Das "wirkungsstarke Erreichen von Zielgruppen" sei heute "deutlich wertvoller als vor fünf Jahren".
Bei den Werbungtreibenden der großen Konzerne gehe der Trend dazu, "ein bisschen weniger" ins Fernsehen zu investieren. Jedoch verändere sich die Kundenstruktur, "das ist auch sehr gesund". Dabei handele es sich besonders um viele kleine Kunden, die neu dazu kommen - "und ganz viele davon bleiben". 





Themenseiten zu diesem Artikel:
stats