"Schlag den Henssler"

Steffen Henssler steigt aus Pro-Sieben-Show aus

Gibt sich geschlagen: Steffen Henssler
© ProSieben/Philipp Rathmer
Gibt sich geschlagen: Steffen Henssler
Nach acht Ausgaben ist Schluss: TV-Koch Steffen Henssler verlässt die Pro-Sieben-Show "Schlag den Henssler". Die Einschaltquoten waren bei der letzten Folge am Samstag auf einen Tiefstwert gefallen. Ob die Show noch eine Zukunft hat, ist unklar. 
"Mir war von Anfang an klar, dass es kein Spaziergang wird, diese Sendung zu übernehmen", erklärt Henssler: "Ich habe alles gegeben, aber man braucht nicht lange um den heißen Brei herumzureden: Der Zuschauer will mich in dieser Rolle nicht sehen und das muss man einfach akzeptieren. Und deswegen heißt es jetzt: Mund abwischen und ab ins nächste Abenteuer. Ich möchte mich aber noch mal ausdrücklich bei allen Verantwortlichen von Pro Sieben und Brainpool für die tolle Zeit und das entgegengebrachte Vertrauen bedanken." 


Henssler hatte die ursprünglich von Stefan Raab als "Schlag den Raab" entwickelte Show 2017 übernommen. Die Einschaltquoten waren nach einem zunächst sehr guten Start zuletzt rückläufig. Die letzte Ausgabe der Spielshow, in der Henssler in verschiedenen Disziplinen gegen einen Kandidaten antritt, erzielte in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen nur noch einen einstelligen Marktanteil von 7,9 Prozent.

"Fernsehen bedeutet ständige Veränderung - für Künstler, für Sender und für Shows", sagt Pro-Sieben-Senderchef Daniel Rosemann: "Wir respektieren Steffen Hensslers Wunsch, einen nächsten Schritt zu gehen und bedanken uns bei ihm herzlich für eine gute gemeinsame Zeit." Ob die Show damit noch eine Zukunft hat, ist unklar. dh
stats