Schilling verlässt Unternehmen

Werbe Weischer begräbt Expansionspläne

Nils Schilling kehrt Werbe Weischer den Rücken
© Weischer Media
Nils Schilling kehrt Werbe Weischer den Rücken
Nach 18 Jahren kehrt Nils Schilling Werbe Weischer den Rücken. Der Managing Director International Cinema war für die Expansion von Weischer zuständig. Der Bereich Internationale Entwicklung wird geschlossen, damit entfällt die Hauptaufgabe von Schilling. "Abgesehen von den Märkten Österreich und Schweiz wird eine Expansion in weitere Länder in den nächsten Jahren nicht verfolgt", teilt Weischer mit. 
Schilling war seit 2000 für die Gruppe tätig. 2008 wurde er Geschäftsführer von Werbe Weischer und leitete den nationalen Kundenvertriebsbereich. Er führte unter anderem das Abrechnungssystem Cinema Reloaded ein.


2012 gründete er Werbe Weischer Schweiz, das schnell zum dortigen Marktführer wurde. 2017 übernahm er zudem die Verantwortung für Osterreich. "Ohne Nils Schilling hätte sich unser Unternehmen in den vergangenen Jahren wirtschaftlich nicht so positiv entwickelt. Für seine künftigen Projekte wünschen wir Nils alles Gute und weiterhin erfolgreiche Zeiten", so Florian Weischer, Chairman von Weischer Media.

Zur Weischer Unternehmensgruppe gehören unter anderem der Kinovermarkter Werbe Weischer, der Außenwerbe-Spezialist Jost von Brandis, Weischer Online, Weischer Regio und Elbberg Media. pap
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats