Artikel anhören
Michael Wendler ist auch bei RTL raus
© TV Now / Stefan Gregorowius
Michael Wendler ist auch bei RTL raus
Nach dem Corona-Eklat um Schlagersänger Michael Wendler hat sich RTL nochmals deutlich vom ehemaligen Jury-Mitglied seiner Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) distanziert. "Wir lassen uns eine erfolgreiche Show, die Millionen Menschen gerne sehen, sicher nicht von einem Verschwörungstheoretiker vermiesen oder generell vorschreiben, wie und was wir senden", erklärte RTL-Geschäftsführer Jörg Graf am Freitag. Derzeit befinde man sich mitten in der Produktion der Show und habe drei tolle Juroren. Wie es mit der Jury weitergehe, werde nun besprochen.
Wendler (48) hatte zuvor überraschend seinen Rückzug von DSDS erklärt. Der Sänger hatte darin für die neue Staffel einen Jury-Stuhl neben Dieter Bohlen, Popsänger Mike Singer und Maite Kelly eingenommen. Aufsehen erregte allerdings Wendlers Begründung für den Ausstieg: Er werfe der Bundesregierung in der Corona-Krise "grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz vor", erklärte er. Weiter beschuldigte er die Fernsehsender - darunter RTL - "gleichgeschaltet" zu sein.

RTL erklärte, sich in den kommenden Wochen journalistisch vermehrt dem Phänomen Verschwörungstheorien widmen zu wollen. "Der aktuelle Fall zeigt erneut, dass die Unterhaltungsindustrie besonders anfällig zu sein scheint. Gerade weil wir mit unseren Angeboten sehr viele Menschen erreichen, tragen wir eine besondere Verantwortung und wollen mit Fakten zur Aufklärung beitragen", erklärte Graf.
Michael Wendler auf einem Kaufland-Werbemotiv
© Kaufland
Mehr zum Thema
Geplatzter Werbedeal

Das sagt Kaufland zum Wendler-Gate

Für Kaufland sollte der Testimonial-Deal mit Michael Wendler eigentlich ein Coup werden: Vorgestern startete der Händler seine Kampagne mit dem Schlagersänger und der "Regal"-Onlinespot war Talk of Town bei Fans, Kritikern und in der Werbeszene - zumindest für ein paar Stunden. Dann sorgte der Wendler mit wirren Verschwörungstheorien für den Super-GAU. Bei HORIZONT Online meldet sich Kaufland jetzt zu Wort.

Auch der Lebensmittelhändler Kaufland, der erst vor zwei Tagen eine Kampagne mit dem Schlagersänger launchte, hat die Zusammenarbeit mit Wendler umgehend beendet und sämtlichen Content mit dem Schlagersänger von seinen Plattformen entfernt. tt/dpa
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats