RMS-Chefin Marianne Bullwinkel

"Wir sind fast wieder auf Vorjahresniveau - aber das zweite Halbjahr wird für alle hart"

   Artikel anhören
RMS-Geschäftsführerin Marianne Bullwinkel
© RMS
RMS-Geschäftsführerin Marianne Bullwinkel
Wie läuft es bei RMS? Der Audio-Vermarkter hat seit einem guten halben Jahr mit Marianne Bullwinkel eine Chefin, die zuvor das Deutschland-Geschäft bei Facebook und Snap verantwortete. Im Interview mit HORIZONT Online spricht Bullwinkel über ihren Blick aufs Audio-Business, ihren Umgang mit den Gesellschaftern und die Werbeindustrie im Zeichen von Corona. Ihre Diagnose: "Nach meiner Beobachtung gewinnen die großen US-Plattformen gerade deutlich Marktanteile dazu."

"Ist es anstrengend? Ja! Macht es Spaß? Wie Hölle!"

Frau Bullwinkel, Sie sind seit gut einem halben Jahr bei RMS - Ihre beiden vorherigen Stationen Facebook und Snap klangen deutlich cooler. Wie fällt Ihr persönlicher Vergleich aus? Gar nicht, weil man das überhaupt nicht miteinander vergleichen kann. Die Gesamtverantwortung in einem deutschen Unternehmen zu haben ist etwas völlig anderes als die Teilverantwortung in einer globalen US-Company.

Keine Learnings, die Sie von Facebook und Snap mitgebracht haben? Doch, das schon, ich habe bei allen meinen früheren Arbeitgebern Dinge gelernt, die ich mitgenommen habe. Bei Facebook halte ich vor allem die Personalpolitik für absolut wegweisend und vorbildlich. Ich mochte auch die Poster mit Leitsätzen wie "Was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest?". Diese Einstellung, Probleme sofort zu lösen, mutig Dinge auszuprobieren und sich zu fokussieren, hatte ich schon davor - aber meine Erfahrungen bei Facebook und Snap haben das sicherlich noch einmal vertieft und auf ein anderes Level gehoben.
Das Unternehmen
RMS ist als führender Vermarkter im deutschen Audiowerbemarkt tätig. Zum Portfolio zählen 169 private Radiosendern. Das Unternehmen beschäftigt 150 Mitarbeiter und stand laut Nielsen 2019 für einen Brutto-Werbeumsatz in Höhe von 1,4 Euro.
Sprecherin der Geschäftsführung ist Marianne Bullwinkel. Bullwinkel hatte zuvor Führungspositionen unter anderem bei der Mediaagentur Initiative, dem Handelsblatt-Vermarkter IQ Media, Facebook und Snap inne. Als Geschäftsführer Verkauf amtiert Cord Hollender.
 
Wie groß ist Ihr Anspruch, RMS radikal zu verändern und Ihren Stempel aufzudrücken? Vielleicht liegt es ja daran, dass ich kein Mann bin: Ein solches Bedürfnis ist mir völlig fremd. Ich bin beruflich in Agenturen sozialisiert worden, da lernt man, dass man nur miteinander Erfolg hat.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats