Reed Morano

Amazon Studios nehmen "The Handmaid's Tale"-Regisseurin exklusiv unter Vertrag

Reed Morano bei der Emmy-Verleihung 2017
© Amazon
Reed Morano bei der Emmy-Verleihung 2017
Die großen Streamingdienste Amazon Prime Video und Netflix versuchen zunehmend, die kreativsten Köpfe im TV-Geschäft an sich zu binden. Amazon hat sich nun die exklusiven Dienste von Reed Morano gesichert, die im vergangenen Jahr einen Emmy für die gefeierte Serie "The Handmaid's Tale" gewann. 
Die Produzentin und Regisseurin wird im Rahmen einer exklusiven Vereinbarung Serien für Amazon Prime Video entwickeln. Morano wurde vor allem durch die vielfach ausgezeichnete Drama-Serie "The Handmaid's Tale" bekannt, bei der sie Regie führte und als Executive Producerin fungierte. Im vergangenen Jahr schrieb die 41-Jährige Geschichte, als sie als erste Frau sowohl mit einem Emmy-Award als auch mit einem Directors Guild Award für eine Serie ausgezeichnet wurde. Morano begann ihre Karriere als Kamerafrau. 2015 gab sie mit dem Spielfilm "Meadowland" ihr Debut als Regisseurin. 


"Reed ist ein kreatives Kraftpaket, deren unverwechselbare Sichtweise durch ihre fesselnde, emotionale Art, Geschichten zu erzählen, und ihren dominanten Filmstil zum Vorschein kommt", erklärt Jennifer Salke, Head of Amazon Studios. "Wir fühlen uns geehrt, mit ihr zusammenzuarbeiten, um Prime Originals für Prime-Mitglieder weltweit zu kreieren." 

Im Kampf um die Vorherrschaft auf dem lukrativen Streamingmarkt versuchen die großen Anbieter zunehmend, erfolgreiche Produzenten exklusiv an sich zu binden. Erst kürzlich sicherte sich Amazon ein Erstzugriffsrecht auf die Filme und Serien von Blossom Films, der Produktionsfirma von Schauspielerin Nicole Kidman. Netflix wiederum hat unter anderem die Macher der ersten deutschen Netflix-Eigenproduktion "Dark", Jantje Friese und Baran bo Odar, und den US-Comedian Adam Sandler exklusiv unter Vertrag genommen. dh
stats