Artikel anhören
Die dfv-Mediengruppe erzielt 115,6 Millionen Euro Bruttowerbeumsatz 2019 - das sind 20 Prozent der Top 150
dfv, © dfv
Die dfv-Mediengruppe erzielt 115,6 Millionen Euro Bruttowerbeumsatz 2019 - das sind 20 Prozent der Top 150
Die B-to-B-Medien haben mit dem Medienwandel zu kämpfen. Zum dritten Mal in Folge registrieren die 150 größten deutschen Fachmedien sinkende Werbeeinnahmen. 2019 erreichten sie laut dem exklusiv von HORIZONT erhobenen Ranking einen Bruttowerbeumsatz von 574 Millionen Euro, fast 5 Prozent weniger als 2018. Die dfv Mediengruppe erzielt mit fünf Titeln in den Top 15 rund ein Fünftel des Werbeumsatzes der Top 150.
Dabei bereiten sich die deutschen Fachverlage auf noch strengere Zeiten vor. Die Folgen der Corona-Pandemie treffen besonders die Unternehmen, die einen hohen Anteil ihres Umsatzes mit Werbung und Events erwirtschaften. Zudem geht die digitale Transf

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats