Radio

Wie SWR 3 mit seiner App Spotify schlagen will

   Artikel anhören
Radioprogramm zurückspulen, Musiksongs aus dem Live-Programm austauschen oder beliebig oft hören: Damit will die neue App des SWR 3 Hörer überzeugen
© SWR 3
Radioprogramm zurückspulen, Musiksongs aus dem Live-Programm austauschen oder beliebig oft hören: Damit will die neue App des SWR 3 Hörer überzeugen
Was macht das Radio der Zukunft aus? Mit dieser Frage müssen sich die Programmmacher dringender denn je befassen, seit Spotify und andere Big Player des Web mit ihrem Algorithmus-basierten Angebot an Musik und Podcasts die Welt des Hörens auf den Kopf stellen. Auch die Macher von SWR 3 wollen den Anschluss an die neue digitale  Audiowelt nicht verpassen - und haben ihr Programm jetzt komplett neu konzipiert.
Ihr Ziel: Mehr Interaktion und Individualität für die Hörer, ohne das gemeinsame Hörerlebnis zu zerstören. Damit daraus kein Zielkonflikt wird, entschlossen sich die SWR-Leute für einen hybriden Ansatz, der die individuellen Wünsche der Nutzer mit dem bestehenden linearen Live-Programm zusammenbringen will. Hörer können nun in der App das Radioprogramm zurückspulen, Musiksongs aus dem Live-Programm, die ihnen nicht gefallen, gegen andere Titel tauschen oder Songs so oft hören, wie sie wollen.

Das Ganze soll so einfach und intuitiv wie möglich bedienbar sein, verspricht Thomas Jung.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats