Radio Advertising Award

DDB Group Germany sichert sich zweimal Gold

Die Preisträger der Radio Advertising Awards 2019
© Radiozentrale
Die Preisträger der Radio Advertising Awards 2019
DDB ist der große Gewinner der diesjährigen Radio Advertising Awards - die Agentur sicherte sich bei dem zum fünften Mal verliehenen Kreativpreis zwei von vier goldenen Preisen. Weitere Awards in Gold gingen an die Kreativen von Kolle Rebbe und Grabarz und Partner. Erfolgreichstes Produktionsstudio ist einmal mehr Studio Funk. 
Die DDB Group Germany sicherte sich in den beiden Kategorien Best Brand und Best Innovative Idea Gold. In der Kategorie Best Brand, in der imagebildende Spots ausgezeichnet werden, punktete DDB mit einem Spot für die Deutsche Telekom, in der die Telekom-Testimonials Christian Ulmen und Fahri Yardim das Medium Radio laut Jury ironisch und unterhaltsam konterkarieren. Silber sicherte sich Garbarz & Partner mit einem Spot für den Golf von Stammkunde VW, Bronze ging an die Arbeit "Hohlköpfe" von Scholz & Friends für den Tagesspiegel. 
In der Kategorie "Best Innovative Idea" sicherte sich DDB mit einem Spot für den Verein Reporter ohne Grenzen die zweite goldene Auszeichnung. Für die Kampagne wurden Artikel von Journalisten, die unter Zensur stehen, als Pop-Songs veröffentlicht und somit die Pressezensur umgangen. Mit Silber wurde der von Havas für Radio.de kreierte Footballpen ausgezeichnet, mit dem man mithilfe von Knochenschalltechnologie unbemerkt Fußballübertragungen verfolgen kann, wenn man auf den Stift beißt. DDB sicherte sich in dieser Kategorie mit einer weiteren Kampagne für die Telekom außerdem Bronze.
In der Kategorie Best Creative Activation holte Kolle Rebbe mit einem Spot für die Lufthansa Gold, Silber sicherte sich Garbarz & Partner für den Spot "Möbelmontage" für Ikea und Bronze ging erneut an den Spot von Scholz & Friends für den Tagesspiegel. 
Für das Beste Storytelling wurde der Spot "Lebenswege" von Grabarz & Partner für VW ausgezeichnet, Silber holte sich Ogilvy mit dem Spot "Adolfs Online Strategie" für die Initiative Gesicht Zeigen! und Bronze sicherte sich erneut Kolle Rebbe mit dem Spot "Auswanderer" für den Kunden Lufthansa. 


"Das ist wirklich Kreativität, die begeistert. Die Macher und Ideengeber hinter den Spots zeigen eindrucksvoll, wie Markenkommunikation auf besondere Weise gelingt", sagt Grit Leithäuser, Geschäftsführerin der Radiozentrale, die den Radio Advertising Award ausrichtet: "Bei den ausgezeichneten Produktionen hört man, zu was das gesprochene Wort fähig ist, wenn es mit Kreativität und einem Gesamtkonzept gepaart wird. Ich weiß, dass ein guter Spot Mut und jede Menge harte Arbeit erfordert. Umso mehr freue mich für alle Gewinner, die im Rahmen der Audio Honours zu Recht ausgezeichnet wurden. Sie haben bemerkenswert bewiesen, welches Potenzial im Werbeträger Radio steckt." dh
stats