Programmatic Video Joint Venture

D-Force nimmt Betrieb auf

   Artikel anhören
Die Geschäftsführung von D-Force: Ralf Hammerath, Alen Nazarian und Jens Pöppelmann (v.l.)
© D-Force
Die Geschäftsführung von D-Force: Ralf Hammerath, Alen Nazarian und Jens Pöppelmann (v.l.)
Das Gemeinschaftsunternehmen von Pro Sieben Sat 1 Media und der Mediengruppe RTL Deutschland zur programmatischen Vermarktung ihres Bewegtbildinventars hat den operativen Betrieb aufgenommen. Hauptsitz von D-Force ist Freiburg im Breisgau, die Geschäftsführung besteht aus Ralf Hammerath, Alen Nazarian und Jens Pöppelmann. 
Zur Erinnerung: Im Juni hatten die beiden führenden privaten Sendergruppen die Gründung eines Joint Ventures für Programmatic Video bekannt gegeben. Mit der Plattform können Pro Sieben Sat 1 und RTL ihren Werbekunden Addressable TV- und Onlinevideo-Kampagnen aus einer Hand anbieten und über eine automatisierte Buchungsplattform aussteuern. Im August hatte das Bundeskartellamt dem Vorhaben grünes Licht erteilt. Im Herbst sind bereits die erste Kampagnen über die Plattform abgewickelt worden. 


Nun geht das Unternehmen in den Regelbetrieb. Vom Hauptsitz im idylllischen Freiburg im Breisgau - dem Sitz von Active Agent, auf dessen Demand-Side-Plattform D-Force aufbaut - aus soll das zunächst zehnköpfige Team den Service weiter ausbauen. Das Führungsteam besteht aus erfahrenen Digital- und Technologieexperten: Ralf Hammerath übernimmt in der Geschäftsführung von D-Force die Verantwortung für den kaufmännischen Bereich sowie Personal und Finanzen. Der 43-Jährige ist seit 2017 Vorstand der zur Virtual Minds Gruppe gehörenden Adtech-Anbieter Active Agent und Adition. Zuvor war er unter anderem für Falk eSolutions und AdSelect tätig. 

Alen Nazarian verantwortet bei dem Joint Venture den Bereich Produkt und Technologie. Der 46-Jährige ist seit 2016 CTO von SevenOne Media und der ProSiebenSat.1 Advertising Platform Solutions. Zuvor leitete der ausgebildete Network Application Engineer den Bereich Adtechnology bei SevenOne Media. 


Dritter im Bunde ist Jens Pöppelmann, der sich bei D-Force um die Bereiche Marketing und PR sowie das Business Development kümmert. Der 50-Jährige ist seit 2015 Direktor Media Operations bei IP Deutsch­land. Zuvor verantwortete er bei
 dem Vermarkter der Mediengruppe RTL Deutschland das Projekt- und Ad-Management. Alle drei leiten D-Force zusätzlich zu ihren bestehenden Positionen bei Active Agent, Seven-One Media und IP Deutschland. 

In den kommenden Monaten soll das Führungstrio die Addressable TV- und Online-Video-Inventare, die über die von D-Force genutzte Demand-Side-Plattform (DSP) Active Agent programmatisch gebucht werden können, weiter ausbauen. Darüber hinaus sollen inventar- und vermarkterübergreifende Cross-Device-Lösungen entwickelt sowie die Expansion auf den europäischen Markt vorbereitet werden. dh

stats