Pro-Sieben-Show

"The Masked Singer" kratzt an der 30-Prozent-Marke

Stefanie Hertel musste in der vorletzten Show die Maske fallen lassen
© ProSieben/Julia Feldhagen
Stefanie Hertel musste in der vorletzten Show die Maske fallen lassen
Pro Sieben hat mit "The Masked Singer" einen echten Sommerhit gelandet: Die fünfte Folge der Musikshow erzielte am Donnerstag eine neue Rekordquote und sicherte dem Sender erneut den Tagessieg in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. 
Insgesamt schalteten trotz der hochsommerlichen Temperaturen 3,16 Millionen Zuschauer die Musik-Rateshow zur besten Sendezeit ein und bescherten Pro Sieben damit einen tollen Marktanteil von 14,0 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte die Show sogar einen starken Marktanteil von 29,0 Prozent. Die Chancen stehen also gut, dass das Finale von "The Masked Singer" in der kommenden Woche die 30-Prozent-Marke knackt. 


"'The Masked Singer' hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen", sagt 
Pro-Sieben-Senderchef Daniel Rosemann: "Hätte vor zwei Monaten jemand behauptet, dass in diesem Sommer die Leute darüber spekulieren, wer das Monster oder der Astronaut ist, wäre er ausgelacht worden. Ganz Deutschland spricht über diese wunderbare TV-Show - im Büro, mit Freunden, Online oder in den Sozialen Netzen. Das zeigt die Magie von Live-Fernsehen. Ich freue mich jetzt auf neue verrückte Masken im nächsten Jahr auf Pro Sieben. Danke an das Team von Endemol Shine Germany für diese liebevolle, verrückte Show." 

In der aktuellen Sendung wurde der schwarze Panther enttarnt. Unter der Tiermaske kam Schlagersängerin Stefanie Hertel zum Vorschein, die vom Publikum nicht nur für ihre tolle Performance gefeiert wurde, sondern zudem noch ein Ständchen zum 40. Geburtstag bekam. In der nächsten Woche müssen im Finale auch die verbleibenden fünf Undercover-Sänger ihre Masken lüften. dh

stats