+Pro Quote-Ranking

Taz lässt Zeit, Stern, Spiegel & Co weit hinter sich / Bild, Focus und FAZ sind Schlusslichter

   Artikel anhören
Neue Zahlen von Pro Quote
© Pro Quote
Neue Zahlen von Pro Quote
Die Taz verteidigt ihren Platz an der Spitze: Mit 64,2 Prozent Frauenmachtanteil liegt die Redaktion erneut an der Spitze der Medien, die die Initiative Pro Quote in ihrer Rangliste der deutschen Leitmedien führt, gefolgt von Zeit (46,3 Prozent), Stern (42,4 Prozent), Spiegel (42 Prozent) und Süddeutsche Zeitung (39 Prozent). Unter den Schlusslichtern zeigt Bild eine interessante Entwicklung.

Seit 2012 zählt und vergleicht der gemeinnützige Verein Pro Quote Medien die Frauenanteile in journalistischen Führungspositionen. Zu den untersuchten Leitmedien zählen Bild, Spiegel, Focus, Stern, Zeit, Süddeutsche Zeitun

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats