Podcast-Vermarktung

Spotify bringt zielgerichtete Podcast-Werbung nach Deutschland

   Artikel anhören
LinkedIn nutzt erster Werbekunde die Spotify Podcasts Ads
© Spotify
LinkedIn nutzt erster Werbekunde die Spotify Podcasts Ads
Podcasts boomen. Etwa jeder zweite junge Deutsche hört bereits regelmäßig die Audio-Formate für unterwegs. Auch bei Werbekunden werden Podcasts immer beliebter. Spotify will die Vermarktung seiner Podcasts nun weiter ankurbeln und bringt nun seine Spotify Podcasts Ads nach dem Start in den USA auch nach Deutschland. Der Streamingdienst verspricht Kunden damit Targeting- und Analysemöglichkeiten wie bei klassischer Onlinewerbung. 
Mit den steigenden Nutzerzahlen wird Podcast-Werbung auch für werbungtreibende Unternehmen zunehmend interessant - in punkto Messbarkeit hat Werbung in Podcasts aber nach wie vor Schwächen. So werden als Reichweiten-Nachweis bislang vor allem Download- oder Streamingzahlen angegeben. Ob der Podcast und die darin eingebettete Werbung auch tatsächlich abgespielt wurde, ist nicht klar. 


Spotify verspricht Werbekunden mit seinen "Spotify Podcasts Ads" nun deutlich bessere Auswertungsmöglichkeiten. Die Podcast Ads werden technisch gesehen als "Streaming Ad Insertion" ausgespielt - und bieten Werbekunden damit sämtliche Targeting- und Analysemöglichkeiten, die man aus dem Onlinemarketing kennt. Spotify verspricht für seine Podcasts-Ads das "hochwertige Content-Umfeld von traditioneller Podcast-Werbung mit der Präzision und Transparenz von digitalem Marketing". 
Spotify Podcast Ads ermöglichen Auswertungsmöglichkeiten wie bei Onlinewerbung
© Spotify
Spotify Podcast Ads ermöglichen Auswertungsmöglichkeiten wie bei Onlinewerbung
Mit Spotify Podcasts Ads können nicht nur tatsächliche Ad Impressions gemessen werden, sondern Kampagnen auch nach Alter, Geschlecht, Gerätetyp und Hörverhalten des erreichten Publikums ausgewertet werden. Als einer der ersten Werbekunden nutzt die Karriere-Plattform LinkedIn die neue Werbeform des schwedischen Musikstreaming-Dienstes.  

"Mehr als 70 Prozent der deutschen Podcast-Hörer*innen streamen Episoden über Spotify Premium. Damit bietet Streaming Ad Insertion Vermarktern die Möglichkeit, eine große Anzahl an Spotify Hörer*innen zu erreichen sowie ihre Marke mit bekannten Podcast-Hosts und beliebten Inhalten zu verbinden", erklärt Sven Bieber, Head of Ad Sales Germany von Spotify. Wir freuen uns, mit der SAI-Technologie die wachsende Nachfrage deutscher Werbetreibenden nach höherer Messbarkeit und besseren Wirkungsanalysen im Podcast-Marketing zu bedienen." dh
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats