Special

Matt Lieber hat im Februar 2019 seine Podcast-Produktion Gimlet an Spotify verkauft
Gimlet
+Podcast-Produktion Gimlet

Matt Lieber und sein Traum vom "HBO der Audio-Szene"

Matt Lieber hat im Februar 2019 seine Podcast-Produktion Gimlet an Spotify verkauft
Schon als Kind sei er von Audio besessen gewesen, sagt Matthew "Matt" Lieber. Ein paar schlappe Dekaden später hat ihm diese Besessenheit jetzt ein Vermögen eingebracht. Anfang Februar haben Matt und sein Geschäftspartner Alex Blumberg ihre Podcast-Produktion Gimlet an Spotify verkauft. Für den schwedischen Musik-Streaming-Dienst ist das nicht nur die bislang teuerste Akquisition, sondern zugleich die weltweit größte Investition in einen Podcast-Anbieter, die es je gab. Und sie macht Spotify erstmals selbst zu einem Content-Anbieter.
von Bärbel Unckrich Dienstag, 07. Mai 2019
Alle Artikel dieses Specials
X
Der Mega-Deal spülte Lieber und Blumberg rund 230 Millionen US-Dollar in ihre Privatschatulle. Das erklärt dann auch, warum Matts Keynote Speech auf dem OMR Festival 2019 den Titel trägt "The Podcast Game is Blowing Up".

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats