Personalien bei Bild und BamS

Ulrike Zeitlinger geht, Jan Schäfer kehrt zurück, Kim Horn steigt auf

   Artikel anhören
Ulrike Zeitlinger geht, Jan W. Schäfer kommt
© Axel Springer
Ulrike Zeitlinger geht, Jan W. Schäfer kommt
Erneut verlässt mit Ulrike Zeitlinger-Haake eine weibliche Führungskraft die Redaktion von Axel Springers Boulevardblatt Bild. Nikolaus Blome hat mit Jan Wolf Schäfer nun endlich einen Nachfolger. Und Marion Horn gab im Zuge der Fusion mit Bild im November 2019 zwar die Chefredaktion von Bild am Sonntag ab. Dafür steigt nun ihre Tochter Kim in die Chefredaktion auf.
Ulrike Zeitlinger war seit 1999 Chefredakteurin, zunächst der Zeitschriften Mädchen und Cosmopolitan, die seinerzeit bei Marquardt Medien in München erschienen. Später wechselte sie in derselben Position zu Burda, führte die Redaktion des Frauenmagazins Freundin und gründete die bald als eigenständiger Titel fungierende Line Extension Donna, seit 2018 Teil des Funke-Portfolios.

Als der damalige Bild-Chef Kai Diekmann Zeitlinger 2014 zu seiner Stellvertreterin machte, galt sie als mögliche Nachfolgerin von Bunte-Chefredakteurin Patricia Riekel. Die Nummer 2 bei Bild blieb Zeitlinger auch unter Tanit Koch. Vor genau einem Jahr allerdings, inzwischen war statt Koch Julian Reichelt Chefredakteur von Bild, hieß es, die ausgewiesene Blattmacherin solle „abseits vom Tagesgeschäft“ mit dem eigens gegründete Innovation Lab „mehr kreativen Raum für die Entwicklung neuer journalistischer Formate und Produkte“ erhalten.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats