Pay-TV-Anbieter

Geschäftsführer Marcello Maggioni verlässt Sky

Marcello Maggioni kehrt Sky den Rücken
© Sky
Marcello Maggioni kehrt Sky den Rücken
Sky verliert einen weiteren hochrangigen Manager: Marcello Maggioni, seit 2016 Chief Commercial Officer, kehrt dem Pay-TV-Unternehmen den Rücken. Im Gegensatz zu den anderen Abgängen der letzten Zeit allerdings aus freien Stücken. Die Position soll nachbesetzt werden. 
Maggioni verantwortete in den vergangenen drei Jahren als Geschäftsführer die gesamte Unit Commercial Functions, also die kunden- und umsatzrelevanten Bereiche bei Sky Deutschland. Die Stelle wurde 2016 neu geschaffen. Seine Aufgabe war es in erster Linie, für Kunden- und Umsatzwachstum zu sorgen, was ihm laut Unternehmen auch gelungen ist: Unter Maggionis Führung habe Sky die Vertriebstrategie für die Kundengewinnung "maßgeblich weiterentwickelt" und die Kundenbasis kontinuierlich ausgebaut. Außerdem verantwortete der Italiener die Einführung und den Ausbau des Streamingdienstes Sky Ticket. Bis 2018 war Maggioni zudem Geschäftsführer der Vermarktungtochter Sky Media. 


"
Marcello hat bei Sky sehr viel bewegt und die Entwicklung unseres Unternehmens in den letzten Jahren entscheidend mitgeprägt", betont  Carsten Schmidt, CEO von Sky Deutschland: "Ich danke ihm sehr für seinen erfolgreichen Beitrag, seinen Einsatz und seine Leidenschaft, sowohl für unser Unternehmen als auch für die Mitarbeiter. Für seine Zukunft wünsche ich ihm nur das Beste." 

Maggioni war bereits von 2008 bis 2014 für den Pay-TV-Sender tätig, wo er zuletzt die Bereiche Marketing und Vertrieb verantwortete. Vor seiner Rückkehr zu Sky im Jahr 2016 war er für den Mobilfunkanbieter Vodafone tätig, wo er als Geschäftsführer Consumer Business das Privatkundengeschäft verantwortete. Seine Karriere begann Maggioni ursprünglich in der Nahrungsmittelbranche. Die Stelle des Chief Commercial Officer bei Sky soll nachbesetzt werden, die Suche nach einem Nachfolger läuft. 


In den letzten Wochen mussten eine Reihe von Managern das Unternehmen im Zuge von Restrukturierungsmaßnahmen verlassen, darunter Sky-Media-Chef Thomas Deissenberger, Sportchef Roman Steuer und Kommunikationschef Ralph Fürther. Insgesamt baut das Unternehmen derzeit eine zweistellige Zahl von Stellen ab. Der Abgang von Maggioni stehe aber nicht im Zusammenhang mit dem Umbau, betont Sky. dh
stats