Out-of-Home

Das Rennen um die Plakadiva 2022 ist eröffnet

   Artikel anhören
Die McDonald's-Kampagne "Road to McDrive" hat im vergangenen Jahr gleich zwei goldene Plakadivas gewonnen
© FAW
Die McDonald's-Kampagne "Road to McDrive" hat im vergangenen Jahr gleich zwei goldene Plakadivas gewonnen
Auf ein Neues: Ab sofort haben Agenturen und andere Vertreter des Werbemarktes die Möglichkeit, kreative Ideen und Strategien für die Kommunikation im öffentlichen Raum unter Beweis zu stellen. Das Rennen um die Plakadiva 2022, den wichtigsten Out-of-Home-Preis des Landes, ist eröffnet.

Der ausrichtende Fachverband Außenwerbung (FAW) sucht bis zum 31. Januar 2022 die besten Ideen und Umsetzungen in Kreation (Artwork/Gestaltung), Innovativer Nutzung und Mediastrategie. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos und an nur wenige Bedingungen gebunden, die auf der Website Plakadiva.com erläutert werden. Hier stehen auch die Teilnahmeunterlagen zum Download bereit.


Als führender Out-of-Home-Wettbewerb liefert die Plakadiva einen zuverlässigen Maßstab für den kreativen und strategischen Ideenreichtum der Werbekunden und Agenturen in einer Gattung, die nach der herausfordernden Corona-Krise gerade wieder einen Aufschwung erlebt. Für die Gewinner gibt es zudem wertvolle Punkte im Kreativ-Ranking von HORIZONT und W&V. Zudem gilt die Faustregel: Wer im Frühjahr eine Plakadiva entgegennimmt, steht mit der prämierten Kampagne bei einem der späteren Branchen-Wettbewerbe mit großer Wahrscheinlichkeit erneut auf der Bühne.

Die Prämierung der besten OOH-Kampagnen des Jahres 2021 ist am 11. Mai 2022 in Hamburg geplant. Aktuell geht der FAW davon aus, dass die Preisverleihung live stattfinden kann. kan

    Themen
    stats