Offiziell

Julia Bönisch verlässt die Süddeutsche Zeitung

Julia Bönisch und die SZ gehen getrennte Wege
© SZ
Julia Bönisch und die SZ gehen getrennte Wege
Schon seit Wochen wird über die Zukunft von Julia Bönisch bei der Süddeutschen Zeitung spekuliert, nun ist es offiziell: Die Chefredakteurin von SZ.de verlässt das Unternehmen. Die Trennung erfolge in "gegenseitigem Einvernehmen", wie der Verlag mitteilt.
Der Geschäftsführer des Süddeutschen Verlags, Stefan Hilscher, dankte Bönisch, die auch Mitglied der Chefredaktion der "Süddeutschen Zeitung" ist, für ihre Arbeit: "Julia Bönisch hat maßgeblich dazu beigetragen, die "Süddeutsche Zeitung" zum führenden Nachrichtenangebot im deutschsprachigen Internet zu machen. Mit ihrer Freude am Qualitätsjournalismus und ihrer Expertise im innovativen Redaktionsmanagement hat sie wesentliche Leitplanken für unsere kommende Entwicklung gesetzt, unser Haus in den vergangenen Jahren geprägt und damit zu unserem Erfolg entscheidend beigetragen."


Bönisch betonte laut Mitteilung: "Ich bedanke mich bei dem Verlag und vor allem bei meinem Team für die gute Zusammenarbeit. Wir haben gemeinsam viel erreicht, und darauf bin ich stolz. Doch jetzt trennen sich unsere Wege. Manchmal braucht man den Mut zu Veränderungen."
stats